Challenge Roth 2019

Am Freitag den 05.07. reiste eine kleine Delegation vom Droste Running Team nach Roth um am Sonntag bei der Challenge Roth an den Start zu gehen. Auf dem Programm dort stand ein Langdistanztriathlon mit nicht weniger als 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und anschließend einem Marathon! Challenge Roth ist das Event in der Triathlonszene, dass für seine besonders gute Stimmung bekannt ist. Der Schwimmkanal und die flache Radstrecke bieten den Athleten optimale Bedingungen für einen schnellen Wettkampf!

Andi, Marc und Chrisse und Meike schlugen nach der Anreise aus Freiburg und Berlin am Freitag Abend ihr Zelte auf einer Campingwiese direkt am Schwimmstart auf. Ebenfalls am Freitag Abend traf Heiko Faller der 4. DRT Challenge Roth-Teilnehmer aus der Schweiz in Roth ein.

Am Samstag mussten die Starter ihre Startunterlagen abholen, ihre Bikes einchecken und abgeben, sowie eine Infoveranstaltung für das Rennen besuchen. Gegen Abend vervollständigte sich das Supporterteam um die Sportler herum dann: es reisten Christoph, Robin, Jerry, Joschi und Annika an. Gemeinsam gab es am Abend das obligatorische "Carboloading" Abendessen (Nudeln natürlich!). Bevor es ins Bett ging erstellten alle gemeinsam einen Plan, an welchen Stationen die Supporter den Sportlern welches Essen und Trinken reichen sollen.

Sonntagmorgen ging es für alle früh raus, um 4.30 Uhr ertönte bereits Musik aus der Startzone wenige 100m von den Zelten entfernt. Um 5.00 Uhr nahmen die Starter ihr Frühstück ein, bevor sie um 5.45 in die Startzone aufbrechen mussten. Ein langer und aufregender Tag begann!

Pünktlich um 7.40 Uhr ertönte dann der Startschuss zur ersten Disziplin Schwimmen für die Startgruppe unserer DRT-Starter.

Von einer Brücke aus konnten die Fans die Schwimmstrecke gut einsehen. Die gute Stimmung bei allen Zuschauern am frühen Morgen beeindruckte auch unsere Gruppe!

Die 3,8 Kilometer Schwimmen im Kanal meisterten alle mit Bravour und so ging es direkt im Anschluss auf die Radstrecke.
Hier erwartete die Triathleten eine 90km lange Runde, die zweimal befahren werden musste. Die Verpflegungsgruppe teilte sich nun entlang der Strecke auf, um die Radfahrer an zwei verschiedenen Punkten an der Strecke mental und kohlenhydratreich zu unterstützen.
An der ersten Station bei Radkilometer 90 gab es Nudeln. An der zweiten Station nach 120 Kilometern selbstgemachte Wraps!

Während Andi, Chrisse, Marc und Heiko radelten gab es für die angestrengten Unterstützer auch mal Zeit für ein Päuschen um Kraft für den Rest des Tages zu tanken.

Nach den 180 Radkilometern stand die letzte aber nach der Vorbelastung auch härteste Disziplin an: der Marathon! 42 Kilometer Laufen trennten die vier Sportler noch von dem Ziel. Heiko wechselte zuerst vom Rad auf die Laufstrecke, dicht gefolgt von Marc. Es folgten Andi und dann Chrisse.


Zitat Chrisse im Video: "Ich habe euch eine Cola mitgebracht"

Um 18:46 war es dann soweit: Heiko lief als erster "Ironman" des DRT ins Ziel! Nach 10 Stunden 27 Minuten und 51 Sekunden!!! Mit einer überragenden Zeit von 11 Stunden 5 Minuten und 58 Sekunden erreichte Marc als 2. Droste Sportler das Ziel. Dabei übertraf er alle Erwartungen, auch die seiner selbst, hatte er doch eine Zeit um die 12 Stunden angepeilt.
Knapp eine Stunde später lief auch Chrisse in das kochende Stadion ein und beendete seinen ersten Ironman in 12:06:05! Und das mit Barfußschuhen über die gesamte Marathondistanz! Nicht wenig später konnten die Anhänger des DRT erneut jubeln, als sie Andi erblickten, der gut gelaunt die letzten Meter Richtung Ziel lief. Nach 12:22:47 erreichte er das Ziel! Klasse Leistung!!!

Blickte man den eisernen Männern und den mitgereisten DRT Fans nach Ende des Wettkampfes ins Gesicht, so konnte man allen Beteiligten große Freude, Stolz, Erleichterung und auch die Anstrengung des Tages ansehen. Ein intensiver Tag mit vielen Eindrücken und tollen Erlebnissen neigte sich dem Ende!
Wahnsinnige Leistungen die erbracht wurden! Herzlichen Glückwunsch an unsere vier DRT-Ironmen und alle Finisher des tollen Wettkampfes!

Slideshow